Schlüssel für Mietwohnungen „Wohntradition Laxenburg“ übergeben

Veröffentlicht am: 11.02.2021

Das kleine, aber feine Wohnbauprojekt im Süden von Wien zeichnet gleichermaßen seine attraktive Lage im knapp 3.000 Einwohner zählenden Ort, der heute noch k. u k.-Flair verströmt, wie auch seine hochwertige Ausstattung aus. Das Wohnhaus wurde im Baurecht auf einem gemeindeeigenen Grundstück von rund 840 m2 errichtet.

Mit Komfort nachhaltig Wohnen

Am Eckgrundstück Hofstraße/Jägergasse realisiert das Projekt „Wohntradition Laxenburg“ ein Zuhause direkt im Zentrum der historischen Kaiserresidenz Laxenburg. Gemeinsam mit dem Architekturatelier Steinwidder ZT GmbH wurde sowohl auf den Wohnkomfort als auch auf eine gute Einfügung der nachhaltig geplanten Architektur ins Ortsbild Wert gelegt. Die nunmehr nach 18 Monaten Bauzeit fertiggestellten elf Wohnungen sind als 2-, 3,- und 4-Zimmer-Wohnungen in Größen von 50 bis 104 m2 ausgeführt. Für ein angenehmes Wohnklima sorgt eine Fußbodenheizung – die Warmwasserbereitung erfolgt über Gas, Zusatzenergie liefert die auf dem Flachdach errichtete Photovoltaikanlage.

Jede Wohnung verfügt über direkt vom Hauptwohnraum aus begehbare Freibereiche wie Loggien, Terrassen oder Balkone, die Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten für Bewohnerinnen und Bewohner jeden Alters ermöglichen. Insgesamt 22 KFZ-Stellplätze bieten außerdem maximale individuelle Mobilität. Die Stadtgrenze der Bundeshauptstadt Wien ist nur knapp zehn Kilometer entfernt. Verkehrsverbund-Busse ermöglichen im Halbstundentakt die öffentliche Anbindung an das dichte Netz der Wiener Linien.

Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Von den Gesamtbaukosten in der Höhe von rund EUR 2,2 Mio € wurden 50,6 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Die Mietwohnungen im Baurecht erlauben ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Schnitt beträgt das monatliche Nutzungsentgelt EUR 7,41 pro m2 Wohnnutzfläche bei einem einmaligen Eigenmittelbedarf der Mieter von EUR 364,46 pro m2 Wohnnutzfläche. Die Kosten für den KfZ-Stellplatz belaufen sich auf EUR 82,22 pro Monat.

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität

Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den knapp 75 Jahren den ihres Bestehens rund 19.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN zu den Top 10 in Österreich.

 

Bildinformation – Pressefoto 1 (Fotocredit: G. Nesvadba, Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H.):
Freuten sich über neue Wohnungen für Laxenburg: (v.re.) Dir. Ing. Christoph Scharinger, BA MA, KommR Dir. Mag. Peter Sommer (beide BG Frieden), Präsident des NÖ Landtages Mag. Karl Wilfing, Bgm. David Berl (Marktgemeinde Laxenburg), eine zufriedene Jungfamilie aus dem Kreis der Mieter.

Für Rückfragen:

Peter BICHLER, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, +43 1 505 57 26 – 5209, peter.bichler@frieden.at

Niederösterreichisches Friedenswerk gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Sitz: 2352 Wiener Neudorf, Mühlfeldgasse 22, LG Wiener Neustadt, FN 126418i, ATU 59060705

023_Schlusselubergabe Laxenburg-02-2021_4208003_Schlusselubergabe Laxenburg-02-2021_2773020_Schlusselubergabe Laxenburg-02-2021_4197

Weitere News

12.05.2021

„Zuhause im Wiener Norden“: Schlüsselübergabe für 141 Wohnungen der BG Frieden in Neu-Leopoldau

Von 10. – 12. Mai wurden im stark wachsenden Wiener Stadtteil Neu-Lepoldau insgesamt 141 Schlüssel für neue Wohnungen de...

Weiterlesen

20.04.2021

Schlüsselübergabe für „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ Neunkirchen

Am 19. April 2021 wurden mit dem 2. Bauteil von „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ der Niederösterreichisches Friedenswer...

Weiterlesen
Browser wird nicht unterstützt.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.
Bitte rufen Sie die Webseite mit der neuesten Version von Chrome,
FireFox, Safari, Opera oder Edge auf.