Schlüsselübergabe für „Wohntraum Böheimkirchen“ im Mostviertel

Veröffentlicht am: 13.11.2020

BÖHEIMKIRCHEN – Am 12. November 2020 wurden mit dem fertiggestellten Wohnhaus der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Oberen Hauptstraße 24 insgesamt zehn neue geförderte Mietwohnungen des Projekts „Wohntraum Böheimkirchen“ übergeben.

Die Tradition Böheimkirchens als beliebtes Siedlungsgebiet im niederösterreichischen Zentralraum reicht bis in die vorrömische Zeit zurück. Heute versteht sich die Marktgemeinde mit derzeit knapp mehr als 5.000 Einwohnern als attraktiver Wohlfühlstandort für Wohnraum und Wirtschaft im Umland der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten mit leistungsfähiger Verkehrsanbindung an Wien.

Wohntraum direkt im Herzen von Böheimkirchen
Die Wohnnutzflächen für das Raumprogramm der zehn Wohnungen reichen von der 2-Zimmer-Wohnung mit rund 49 m² bis zur 4-Zimmer-Wohnung mit rund 84 m² Wohnnutzfläche. Alle Erdgeschosswohnungen sind mit einer großzügigen Terrasse ausgestattet, die in den jeweiligen Eigengarten führt. Die Wohnungen im ersten Obergeschoss haben Balkone, jene im Dachgeschoss weisen Dachterrassen als Freiflächen auf. Erreichbar sind alle Wohnungen barrierefrei über einen behindertengerechten Aufzug.

Der Niedrigenergiebau wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt, eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung sorgt in Verbindung mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung für behagliches Raumklima im gesamten Wohnbereich. Für die nunmehr nach 19 Monaten Bauzeit fertiggestellten zehn Wohnungen bieten 15 KfZTiefgaragenplätze sowie der nur fünf Gehminuten entfernte ÖBB-Bahnhof maximale individuelle Mobilität. Die Fahrzeit nach St. Pölten beträgt zehn, nach Wien nur knapp mehr als vierzig Minuten. Wichtige kommunale Einrichtungen wie Gemeinde- und Pfarrzentrum sowie die Neue Mittelschule liegen in unmittelbarer Umgebung.

Attraktive Eigentumsoption nach 5 Jahren
Von den Gesamtbaukosten in der Höhe von rund 1,703 Mio € wurden 56,7 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Im Schnitt erlaubt das ein monatliches Nutzungsentgelt von 8,14 € pro m2 Wohnnutzfläche bei einem einmaligen Eigenmittelbedarf der Mieter von € 446,85 pro m2 Wohnnutzfläche. Die Kosten für den KfZ-Stellplatz in der Tiefgarage belaufen sich auf € 84 pro Monat. Nach fünf Jahren hat jeder Mieter die Option, die neue Wohnung zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen und Eigentümer zu werden.

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität
Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den über 70 Jahren ihres Bestehens mehr als 18.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN zu den Top 10 in Österreich.

Pressefoto (Fotocredit: Gregor Nesvadba): Freuten sich bei der Übergabe von zehn neuen geförderten Wohnungen in Böheimkirchen: (v.l.) Dir. Mag. Peter Sommer (BG Frieden), Doris Schmidl (Abg. zum NÖ Landtag), Dir. Ing. Christoph Scharinger, MA (BG Frieden) zufriedene Mieter, Johann Hell (Bgm. Böheimkirchen).

Für Rückfragen:

Peter BICHLER, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, +43 1 505 57 26 – 5209, peter.bichler@frieden.at

Niederösterreichisches Friedenswerk gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Sitz: 2352 Wiener Neudorf, Mühlfeldgasse 22, LG Wiener Neustadt, FN 126418i, ATU 59060705

Pressefoto_NOeFW_Boeheimkirchen-GNesvadba_1 (1)055_Schlusselubergabe-Boheimkirchen-2020_3187 (1)028_Schlusselubergabe-Boheimkirchen-2020_3071 (1)021_Schlusselubergabe-Boheimkirchen-2020_3053 (1)

Weitere News

12.05.2021

„Zuhause im Wiener Norden“: Schlüsselübergabe für 141 Wohnungen der BG Frieden in Neu-Leopoldau

Von 10. – 12. Mai wurden im stark wachsenden Wiener Stadtteil Neu-Lepoldau insgesamt 141 Schlüssel für neue Wohnungen de...

Weiterlesen

20.04.2021

Schlüsselübergabe für „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ Neunkirchen

Am 19. April 2021 wurden mit dem 2. Bauteil von „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ der Niederösterreichisches Friedenswer...

Weiterlesen
Browser wird nicht unterstützt.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.
Bitte rufen Sie die Webseite mit der neuesten Version von Chrome,
FireFox, Safari, Opera oder Edge auf.