Schlüsselübergabe in Neunkirchen: „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ komplett fertiggestellt

Veröffentlicht am: 24.11.2022

NEUNKIRCHEN – Mit der Übergabe von weiteren 28 geförderten Mietwohnungen am 23. November 2022 gelang es der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. das in vier Bauteilen konzipierte Projekt „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ in der Neunkirchner Schillergasse 4 komplett abzuschließen. Die in den Jahren 2018 bis 2022 fertiggestellte Wohnhausanlage umfasst nunmehr im Vollausbau 128 Wohnungen mit 256 Kfz-Tiefgaragenplätzen.

Bildinformation – Pressefoto 1 (Fotocredit: G. Nesvadba, Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H.):

Mit weiteren 28 neuen Wohnungen ist das Neunkirchner Projekt „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ komplett fertiggestellt! (im Bild von links:) Abg.z.NÖ Landtag Hermann Hauer, ein glückliches Mieterpaar mit Bgm. Herbert Osterbauer in der Mitte sowie KommR Dir. Mag. Peter Sommer (Obm. BG Frieden) bei der Schlüsselübergabe in der Schillergasse.

Entspannt wohnen mit guter Klimabilanz

In den Ansprachen zur festlichen Schlüsselübergabe wurde das Projekt als wichtiger Meilenstein für die Schaffung von attraktivem, leistbaren Wohn- und Lebensraum für die Bevölkerung im aufstrebenden Süden Niederösterreichs gewürdigt. Neunkirchen ist seit der Jahrtausendwende um gut ein Fünftel gewachsen. Einerseits wird die Schulstadt von den landschaftlichen Reizen der Bergkulisse zwischen Semmering und Hoher Wand umrahmt, andererseits überzeugt sie aber auch mit leistungsfähiger wirtschaftlicher Infrastruktur und guten Verkehrsanbindungen.

Das Bebauungskonzept des Büros g.o.y.a – group of young architects aus Wien zeichnet sich durch seine sanfte urbane Linienführung aus. Ganz nach dem Motto „Entspannt wohnen und leben in der Bezirkshauptstadt“ verbinden die Gebäude der Wohnhausanlage den typischen Grünraum dieses Stadtviertels im Nordwesten von Neunkirchen mit dem neu geschaffenen modernen Wohnraum. Die Häuser besitzen jeweils ein Erdgeschoss und drei Obergeschosse. Die bekiesten Flachdächer wurden mit extensiver Begrünung konzipiert. Die Wohnungsgrößen reichen von rund 53 m² bis 93 m² und bieten Singles, Paaren und Familien eine große Palette von Möglichkeiten zur individuellen Wohnraumgestaltung.

Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen jeweils über Terrassen oder Loggien mit Eigengärten, sowie in den Obergeschoßen über Balkone bzw. Terrassen mit Loggien und im 3. Obergeschoß ausnahmslos über Terrassen. In den Niedrigenergiebauten sorgt eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung, die über das lokale Fernwärmenetz gespeist wird, für behagliches Raumklima im gesamten Wohnbereich.

Maximal mobil und gern zu Hause

Für die nunmehr nach 24 Monaten Bauzeit fertiggestellten 28 Wohnungen des vierten und letzten Bauteils bieten 56 Kfz-Tiefgaragenplätze sowie der nur fünf Gehminuten entfernte ÖBB-Bahnhof maximale individuelle Mobilität. Die Fahrzeit nach Wr. Neustadt beträgt zehn, nach Wien nur vierzig Minuten. Wichtige kommunale Einrichtungen wie das Schulzentrum mit Gymnasium und Realgymnasium, HAK und Handelsschule oder Einkaufsmärkte liegen in unmittelbarer Umgebung.

Von den Gesamtbaukosten des Bauteils in der Höhe von rund EUR 4,984 Mio wurden 52,02 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Im Schnitt erlaubt das ein monatliches Nutzungsentgelt von EUR 7,81 pro m2 Wohnnutzfläche bei einem einmaligen Eigenmittelbedarf der Mieter von EUR 313,52 pro m2 Wohnnutzfläche. Die Kosten für den Kfz-Garagenplatz belaufen sich auf EUR 86,- pro Monat.

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität

Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den 75 Jahren den ihres Bestehens rund 19.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN (www.frieden.at) zu den Top 10 in Österreich.

Für Rückfragen:

Peter BICHLER, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, +43 1 505 57 26 – 5209, presse@frieden.at

Niederösterreichisches Friedenswerk gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Sitz: 2352 Wiener Neudorf, Mühlfeldgasse 22, LG Wiener Neustadt, FN 126418i, ATU 59060705

Anhang

063_Neunkirchen-III-2022_0159033_Neunkirchen-III-2022_8275030_Neunkirchen-III-2022_8260002_Neunkirchen-III-2022_8095NOe_Friedenswerk-NK-Schillerg-BT4-Schluessel_1-FotoG_Nesvadba021_Neunkirchen-III-2022_8206053_Neunkirchen-III-2022_0091NOe_Friedenswerk-NK-Schillerg-BT4-Schluessel_3-FotoG_NesvadbaNoe_Friedenswerk-NK-Schillerg-BT4-Schluessel_2-FotoG_Nesvadba

Weitere News

17.11.2022

Daheim im Stadtteil Gartenstadt: Schlüsselübergabe für 33 Wohnungen mit Kaufoption in Hollabrunn

Am 16.11.2022 wurden mit dem 2. Bauteil der Wohnhausanlage der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Voh...

Weiterlesen

10.11.2022

Wohntraum Soforteigentum im Grünen: Reihenhäuser in Natschbach

Im November 2022 wurden in der Steinfeldgemeinde Natschbach-Loipersbach vier geförderte Reihenhäuser der Niederösterreic...

Weiterlesen
Browser wird nicht unterstützt.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.
Bitte rufen Sie die Webseite mit der neuesten Version von Chrome,
FireFox, Safari, Opera oder Edge auf.